DITIB - Türkisch Islamische Gemeinde zu Erlangen e.V.

Michael-Vogel-Str. 24b

91052 Erlangen

Rufen Sie einfach an unter

 

09131 207636 09131 207636

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Tätigkeiten & Dienste

Religiöse Dienste

 

Religiöse Dienste werden ausschließlich durch studierte Theologen und unter Beachtung der Bedürfnisse und Wünsche der Gemeindemitglieder, geleistet.

Die Religionsbeauftragten (Imame) legen bei ihrer Arbeit größten Wert darauf, die Hauptquellen des Islam, den Koran und die Sunna (die Tradition des Propheten) heranzuziehen, die beide frei von Aberglauben und Irrlehre sind.


Zu den religiösen Diensten gehören:

  • Gemeinschaftliche rituelle Gebete (die täglichen Pflichtgebete, Freitagsgebete, Festtagsgebete, Totengebete)

  • Gebete zu besonderen Anlässen, wie die gemeinschaftlichen Nachtgebete im Fastenmonat Ramadan (Teravih)

  • Gemeinsames Fastenbrechen (İftar) während des gesamten Monats Ramadan

  • Religiöse Unterweisungen in den Grundlehren des Islam für alle Altersklassen

  • Seminare, Vorlesungen und Vorträge mit religiösen Inhalten

  • Gemeinsames Feiern der besonderen Nächte im Islam  (Kandil-Nächte)

  • Bundesweite Wettbewerbe in Koranrezitation, Gebetsruf, Predigt, und der Grundlehre des Islam

  • Veranstaltungen zur gesegneten Geburt des Propheten Muhammed (Mevlid)

  • Gemeinsames Fastenbrechen (Iftar) während des gesamten Monats Ramadan

  • Seelsorgerische und religiöse Betreuung von Kranken

  • Seelsorgerische und religiöse Betreuung in Todesfällen

  • Religiöse Trauungen

  • Religiöse Begleitung der Beschneidungszeremonien

Interreligiöser Dialog

Die Gemeinde legt großen Wert auf die Werte, die für den Islam von großer Bedeutung sind und die auch als universelle Werte geschätzt werden. Diese sind Prinzipien wie Respekt vor Menschen mit anderen religiösen und weltanschaulichen Ansichten, der Dialog und die Toleranz. Auf der Grundlage dieser Werte ist es der DITIB und ihren Moscheegemeinden vor Ort sehr wichtig, dass die Atmosphäre der Begegnung und des Dialogs zwischen den Anhängern der verschiedenen Religionen, vor allem der Christen in Deutschland, die die Mehrheit der Bürger bilden, gepflegt wird.
Konzipierung und Durchführung interkultureller und interreligiöser Projekte wie z.B.:

  • Veranstaltungen, wie z.B.: "Tag der Offenen Moscheen" oder "interkulturelle Woche".

  • Gemeinsame Friedensgebete (im Rahmen des Friedenswegs der Religionen in unserer Stadt)

  • Interreligiöse Seminare und Vorträge

  • Freundeskreis der Muslime

  • Veranstaltungen zum gemeinsamen Fastenbrechen (Iftar) im Fastenmonat Ramadan mit Gästen aus verschiedenen Religionsgemeinschaften, Politik, Medien, Unternehmervereinigungen und Gesellschaft

  • Zusammenkunft von Angehörigen verschiedener Religionen (Friedensweg der Religionen der Stadt Erlangen)

  • Beteiligung an interreligiösen Arbeitsgruppen wie Christlich-Islamischer Arbeitskreis und Friedensweg der Religionen)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© DITIB - Türkisch Islamische Gemeinde zu Erlangen e.V.